Weihnachtsfeier

Die Kobolde feierten ihr traditionelles Weihnachtsfest. Um die Zeit bis zum Nikolaus etwas zu verkürzen, wurden sie mit einer etwas wissenschaftlichen Ausführung zur Existenz des Weihnachtsmannes und einem Jahresrückblick in Form einer Fotopräsentation unterhalten. Jeder Gast wurde zu Leberkäs mit Kartoffelsalat eingeladen und auf den Tischen wurden viele Leckereien verstreut, die schnell in die Münder der Kleinen und Großen wanderte. Gegen 19:30 Uhr war es dann soweit. Nikolaus und Knecht Ruprecht betraten den Saal, dazu wurden sie musikalisch von allen Kobolden begleitet. Sehr freute er sich auf die Vorführung der Jugendgruppe. Mit der "Vogelhochzeit" führten uns die kleinen Schauspieler und Erzähler vor, wie das Leben jeder Generation so seinen Lauf nimmt: Partnersuche, Familienglück mit Kindern, Loslassen der Kleinen. Der Nikolaus lobte die Jugendgruppe geleitet unter Jessi und Ariane, die wieder einen tollen Job gemacht haben. Nach so manch lustiger Rüge und Strafe zog der Nikolaus wieder weiter und wir starteten mit der beliebten Tombola. Viele tolle Preise verließen die Tische und wurden in begeisterte Hände gegeben. Rundum war es eine gelungene Veranstaltung, bei der die Zeit im Fluge verging.
Nun bleibt mir DANKE zu sagen:
Danke an Gise, Andrea, Elly, Nicky, Jessi, Ariane, Daniel, Mario für die Verwandlung der Gowe in eine vorweihnachtliche Feierstätte.
DANKE an Hermine für die Unterstützung bei der Dekoration.
DANKE an alle fleißigen Helfern bei der Tombola - Preise bereitstellen, Lose verkaufen und Preise übergeben.
DANKE an Alle, die beim Abbau geholfen haben.

 

Ausflug 2016
Was für ein fantastischer Samstag Nachmittag und Abend.

 Trotz sehr geringer Teilnehmerzahl machten wir uns um 13:30 Uhr auf nach Uhldingen. Bei der Fahrt dahin, stellten wir wieder einmal fest, wie schön wir hier leben. Michael - unser Busfahrer fuhr wenn möglich immer sehr seenah und das wunderschöne Wetter machte dann die Seesicht komplett. Im Traktormuseum angekommen wurden wir freundlichst von unserem dortigen Führer empfangen. Uns stand eine 90-minütige Führung bevor. Anfänglich dachte sicherlich jeder: "Wo und was sollen wir uns hier 90 Minuten anschauen?" Dann ging es in den klimatisierten Unterbau. Wahnsinn, was man da alles entdecken und anschauen kann. Alles andere wie eine reine Traktorausstellung - auch wirklich für jeden etwas zu sehen. Neben den vielen Ausstellungsstücken gab es auch alte Sammlungen von Scheren, Haushaltsartikel, Handwerkszeug und und und. Die 90 Minuten vergingen wie im Flug. Dieses vielen neuen Eindrücke verarbeiteten wir anschließend bei einem Eiskaffee und Stückchen Kuchen. 17:30 Uhr weckten wir Michael und er chauffierte uns nach Immenstaad zum Weinfest. Dort hat man bereits auf uns gewartet. Reservierte Plätze nah am Versorgungstrakt - danke an Kathrin und ihrem Vater. Jeder durfte sich etwas zum Abendessen aussuchen und der Wein stand auch schnell auf dem Tisch. Das Bodensee-Quintett sorgte für Stimmung an diesem heißen Samstag. Nach ein paar Käsewürfeln und lecker belegten Schnittchen zum Wein brachen wir um um 22 Uhr auf nach Hause.
Fazit: ein wirklich schöner Ausflug 2016 - Vielen Dank an Matze für die Organisation und das besorgen der Getränke für den Bus. Danke an Kathrin und Axel für den liebevollen Empfang in Immenstaad.

 

Zunftjugendausflug - Sensapolis

Mit einer tollen Gruppen von Seewaldkoboldkids ging es am 11.06.2016 um 08:00 Uhr morgens mit dem Bus Richtung Stuttgart. Dort freuten wir uns auf die großartige Indoorspielewelt Sensapolis. In diesem riesigen Spielplatz war für jedes unserer Kinder unter 12 Jahren etwas dabei. Auch die Großen konnten nach Lust und Laune rutschen oder sich in schwindelnde Höhen begeben. Schnell verging die Zeit bis zum Mittagessen bei dem das Kids Menü mit kleiner Überraschung auf dem Speiseplan stand. Dann nochmal schnell los - Flying fox fliegen, Meteoriten abschießen, Freier Fall rutschen oder sich im Fun-Shooter verstecken. Gegen 16 Uhr ging es dann leider auch schon wieder Richtung Heimat. Während der Busfahrt wurden alle von den Zunftjugendführerinnen mit Essen und Getränken versorgt, sodass es ein rundum gelungener Ausflug wurde. Ganz großes Log an die Organisatoren und an die betreuenden Jugendgruppenführer.

Hüttenwochenende Schetteregg 03.-05.062016:

Am Wochenende vom 3. bis zum 5.6.2016 trafen die Kobolde wieder in der Langenargener Hütte in Schetteregg ein. Die Anreise, erschwert vom ständigen Wenden wegen Falschfahren, erfolgte noch fast im Trockenen. In der Hütte angekommen hieß es Zimmer und Betten auswählen und beziehen. Bis zum Eintreffen der letzten Hüttenteilnehmer sollten sich die Mitreisenden in zwei Gruppen aufteilen. Ehemalige Gruppenführer wurden rekrutiert und agierten als Teamleiter. Erste Challenge: Das Kochduell - beide Teams stellten in kurzer Zeit umfangreiche Menüs zusammen, welche der Jury zum bewerten vorgesetzt wurden. Für interessante und exotische Mahlzeiten und deren Interpretationen wurden Punkte verliehen. Über den Abend hin wurden noch 2 weitere Punkte für Schnäpse versenken und Unterhaltung mittels Sketche vergeben. Für so manchen Kobold wurde es dann doch um halb 5 Uhr morgens Zeit fürs Bett. Nicht für Alle! Ganz putzmuntere warteten die Lieferung des Bäckers am Samstag morgen und das lecker zubereitete, umfangreiche Frühstück ab, bevor sie doch für ein paar Minuten an den Matratzen horchten. Zum Nachmittag präsentierten wir ein fantastisches Kuchenbuffet. Wir vertrieben uns die regnerische Zeit bei Activity und Kriminalrätsel lösen. Der ein oder andere musste sich auch mal die Beine vertreten und ging auf große Wanderschaft. Beim letzten Spiel ging es dann um Wissen und Schätzen und das hinten liegende Team gleichte aus. Als Gewinn wurde ein 15 Liter Fass Meckatzer und Knabberzeug auf beide Teams aufgeteilt und keiner war traurig. Zum Abschluss wurde beim gemeinsamen Abendessen Fleisch, Wurst, Feta und lecker eingelegtes Gemüse gegrillt. Schnell war hier der große Abwasch erledigt und man ließ den Abend mit Singen und tanzen am Sonntag morgen ausklingen. Dank der vielen fleißigen Koboldhände war die Hütte ratzfatz nach dem ausgiebigen Frühstück gereinigt und geleert. Vielen Dank an alle Teilnehmer, es war ein super tolles Wochenende. Ich freue mich schon auf das Jahr 2018. Da heißt es wieder: die Seewaldkobolde fahren ins Hüttenwochenende.

Hauptversammlung 16.04.2016:

Am Abend des 16.04.2016 lud die Vorstandschaft zur Hauptversammlung der Seewaldkobolde ein. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte der Jugendgruppe, der Kassiererin, des Kassenprüfers und des Vorstandes. Yvonne Groll verlas zum letzten Mal den Bericht der Jugendgruppe und verschaffte allen Anwesenden einen Überblick über alle Aktionen unserer Kinder und Jugendlichen. Sie bedankte sich für die tolle Zeit, die sie in dem Amt verbracht hatte. Yvonne lehnte somit eine Neuwahl zur Jugendgruppenführerin ab. Im Bericht des Kassier stellte Elly Pieck allen Ausgaben die Einnahmen gegenüber und verkündete uns ein positives Ergebnis. Kassenprüfer Dieter Häußler bestätigte die Korrektheit der Belege und Buchungen. Mit Details und Erinnerungen an die Weihnachtsfeier 2015,Taufe 2016 und Fasnet 2016 ließ Susi Seidler die Zuhörer im Anschluss auf das letzte Jahr zurück blicken. Mit viel Lob für die Mitglieder machte Susi auf die sehr erfolgreiche Bewirtung im Jahr 2016 aufmerksam. Ebenso viel Anerkennung erhielten Seppi für das Verkaufen von Masken, Pins und Puppen, Karin für die Leitung der Häsvorstellungen in Schulen und Kindergärten, die Näherinnen und Bastler für die Verkaufsartikel - rundum Alle, die an der knackig, fantastischen Fasnet mit gewirkt haben. Kurz erwähnt und vorgestellt wurden die Neuaufnahmen und Täuflinge des kommenden Jahres. Nach Susis kurzem Rückblick meldete sich Zunftmeister Oliver Venus zu Wort und ging sehr genau auf die Arbeit des Zunftrates und die damit verbunden Aktivitäten der Mitglieder ein. In einem kurzweiligen Bericht erklärte er die Gockelfreilassung am Gschellabstauben, Umzugsblätte, gab noch zusätzliche Infos zu den Themen: Abzeichenverkauf, Gumiger Donnerstag, Häfler Samstag mit Zunftmeisterempfang und viel mehr. Im Anschluss daran agierte er als Wahlleiter. Gewählt wurden tonusmäßig: Gruppenführer, Schriftführer, Jugendgruppenführer und Kassenprüfer:

Als Erstes stand die Wahl der Gruppenführung auf dem Plan. Susi Seidler stellte sich erneut der Herausforderung. Nach dem nicht so überzeugendem Ergebnis des vergangenen Jahres, war sie auf das diesjährige Wahlergebnis sehr gespannt. 75 % der Mitglieder sollten hinter ihrer Führung stehen, dies teilte sie kurz vorher ihrem Vize Matthias Rißler mit. Sehr nervös und aufgeregt zeigte sich Susi, als die Wahlhelfer mit Wahlleiter den Saal betraten. Oliver Venus verkündete: von 81 Wahlberechtigten fallen 77 Stimmen auf Ja. Was für eine Erleichterung in ihrem Gesicht. Damit hat Susi nicht gerechnet. Mit dem Wissen, dass sie auf dem richtigen Weg ist, nimmt sie die Wahl an und führt von nun an für zwei Jahre die Gruppe der Seewaldkobolde.

Danach wurde über das Amt des Schriftführers entschieden. Zur Wahl stand Nicky Diebold. Auch hier ein eindeutiges Wahlergebnis. Schriftführerin für die nächsten zwei Jahre ist weiterhin Nicky Diebold.

Nun wurde es etwas dramatischer. Die Wahl des Jugendgruppenführers stand an. Im Bericht zuvor hatte Yvonne Groll bekannt gegeben, dass sie sich nicht erneut aufstellen lassen wird. Dies nahm Susi zum Anlass und bedankte sich im Namen aller Seewaldkobolde bei ihr für das Engagement, welches sie nun 13 Jahre im Bereich Jugend aufbrachte. Eine große Überraschung brachte Jessica für sie mit: Immer hat man über Kinder-Tshirts mit Seewaldkoboldmotiv nachgedacht. Jessi hat es drucken lassen und das erste Exemplar erhielt Yvonne als Dankeschön. Es wird noch eine kurze Zeit vergehen, bis es dem Nachwuchs richtig passt, aber Yvonne war sichtlich gerührt. Seitens der Vorstandschaft gab es nun einen neuen Vorschlag zur Besetzung des Amtes der Jugendgruppenführerin - Jessica Paul. Mit ihren sieben Jahren Erfahrung im Amt der stellv. Jugendgruppenführerin sieht nicht nur die Vorstandschaft in ihr die richtige Wahl. Auch die Mitglieder, hier vor allem auch die Jugendlichen, stehen hinter dem Vorschlag und wählen Jessi zur Jugendgruppenführerin. Nun wird somit das Amt des stellv. Jugendgruppenführers frei.

Ariane Venus - ruhiges, gewissenhaftes, kinderliebes und zuverlässiges Wesen. Hier hat die Gruppenführung einen treffenden Vorschlag gebracht. Denn auch ihr Wahlergebnis war überzeugend und sie nahm die Wahl strahlend an.

Im Anschluss noch die Wahl des Kassenprüfers. Hier gratulieren wir dem souveränen Dieter Häußler, der in diesem Gebiet kein Frischling ist. Schon seit Jahren prüft er die Kassenbestände und Belege gewissenhaft.

Zum Abschluss gab es eine Vorschau auf die kommenden Termine. Eine Flasche Wein und einen riesigen Applaus erhielt jedes einzeln aufgerufene Geburtstagskind des letzten halben Jahres. Dann bedankte sich Susi für die Aufmerksamkeit und beendete die Versammlung nach ca. 2 1/2 Stunden mit Hinblick auf den 1. Mai, an dem sich die Kobolde im Strandbad zum Grillen und Chillen treffen.

 

Neuaufnahmen 2016:

Ende März wurden dann die neuen Bewerber zur Vorstellung gebeten. Für eine zweijährige Probezeit wurden Lena Bucher, Manu Kaczmarek, Katrin Forderer sowie Conny und Marius Maurer aufgenommen.

Fasnetsrückblick 2016

Gschellabstauben 2016: Kaum im neuen Jahr angekommen, waren wir gleich im Fasnetsfieber. "Kurz und knackig" lautete dieses Jahr die Devise. Am 06.01.2016 eröffneten die Seegockel mit ihrem Bühnenstück die Fasnet. Erstmals in diesem Jahr durften unsere Neulinge und Täuflinge in ihrem Häs den Saal betreten und für Stimmung sorgen.

Taufe 2016: Bei unserer Koboldtaufe am 9. Januar haben wir 5 Neulinge, die ihre Probejahre erfolgreich gemeistert haben, in den Kreis der aktiven Seewaldkobolde aufgenommen: Silvia Henseler-Braunschweig, Roy Henseler, Peter Lewald, Lydia und Ralf Schäfer. Zum ersten Mal führen Susi Seidler und Matze Rissler durch den Abend. Unterstützt wurden sie dabei musikalisch vom DJ Jürgen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft bei den Kobolden durften wir Gabi Weiß gratulieren und bereits 45 Jahre ist unser Freddy Pickels Mitglied bei uns. Ca. 50 Arbeitsorden konnten für das vergangene Jahr an unsere Seewaldkobolde vergeben werden. Ein Sketch gespielt von Luise, Nici und Daniel lockerten den Abend auf. Für feuchtfröhliche Stimmung sorgte das Wasserspiel mit Flachwitzen. Unsere Täuflinge erhielten erstmals Bewirtungsgutscheine, welche gleich an diesem Abend eingelöst wurden.

Wir können auf eine abwechslungsreiche und Gott sei Dank unfallfreie Fasnet zurückblicken. Wieder einmal stolz können die Kobolde auf 1.456 verkaufte Abzeichen sein – herzlichen Dank an die fleißigen Verkäufer.Viele tolle Umzüge sind wir gelaufen, angereist sind wir zu den Narrensprüngen per Bus, Bahn, Fähre und PKW - sprich, für alle etwas dabei.

Aschermittwochsessen 2016: Dieses Jahr veranstalteten wir bereits zum neunten Mal unser Aschermittwochsessen in der Gowe zum Abschluss der Fasnet. Dank dem mittlerweile perfekt eingespielten Küchenteam gelang es uns über 300 leckere Gerichte in die hungrigen Bäuche wandern zu lassen. Und da nach dem Aschermittwoch vor dem Aschermittwoch ist, wirft bereits jetzt das 10-jährige Aschermittwochsessen seine Schatten voraus – wir sind gespannt!

Weihnachtsfeier 2015

Das Jahr 2015 haben wir mit unserer traditionellen Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Bei einem leckeren Abendessen, einer lustigen Bildershow und einer sehr schönen Tombola konnte man sich richtig vorweihnachtlich einstimmen. Der Nikolaus rügte und lobte an diesem Abend. Auch hatte der Knecht Ruprecht die ein oder anderen Geschenke und Erinnerungsstücke in seinem Rutesack. So erhielten zum Dank die drei fleißige Fotografen Sina, Manu und Lydia jeder ein wunderschönes Foto, auf dem sie selbst zu sehen sind. Als Erinnerung an viele tausend Scherben von Sulzentellern gab es für unseren Seppi einen beschriebenen neuen Teller. Unsere Näherinnen und Bastschneider erhielten zum Dank jeder ein Nähset oder eine Schere. Gerügt wurden fehlende Wiedergutmachungen bezüglich Dienstübernahmen während der Bewirtung. Diese mussten sofort an der Bar eingelöst werden. Die mitunter größte Rüge erfuhr unser Zunftmeister und ehemalige stellvertretende Gruppenführer Oliver Venus. Zu voll hatte er seinen Mund genommen. Das ließ die neue Gruppenleitung nicht auf sich sitzen. Denn wer meint, dass er bei den Pauliner Kuckuck besser dran wäre, der muss erst einmal sein musikalisches Talent unter Beweis stellen. Die Gruppenführerin der Kuckuck stand sofort mit den gestimmten Glocken parat und schnallte sie dem Oli im Nebenraum zum üben an. Nicht einmal 15 min. vergingen und mit Bravur gefolgt von wildem Applaus spielte Oli uns das Lied vom Kuckuck. Doch dabei soll es nicht bleiben. Man bot ihm sogleich ein Umzug im Kuckuckshäs an, welchem er zustimmte. Im Anschluss an die Lobeshymnen und Rügen führten wie in jedem Jahr unsere Kinder eine Kleinigkeit vor. Auch an sie hat der Nikolaus gedacht und für jedes Kind bis 18 Jahren eine gefüllte Tüte mitgebracht. Nachdem wir alle noch mit den verkleideten Gästen ein Lied gesungen haben, gab es Leberkäs mit Spätzle und Kartoffelsalat. Gemeinsam stärkten wir uns für den Rest des Abends, denn da wartete noch eine Fotoshow und eine Tomobola mit großartigen Preisen auf uns.

 

Die Kobolde gratulieren von ganzen Herzen

Yvonne und Martin Groll zur Geburt ihrer Tochter Lena Franziska und

Laura Göbes zur Geburt ihrer Tochter Emilie.